×
Warenkorb 0
Rabattaktion bis 31.5.2018
  • 5% Skonto bei Zahlung
    per Vorkasse
  • 3% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 250 €
  • 7% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 500 €
  • 0 Versandkosten ab einem
    Bestellwert von 40 € ³

Wäschepflege

Ob Reinleinen, Halbleinen oder Baumwolle – alle Leinenmeister-Wäschestoffe sind strapazierfähig und farbecht.

Bei der ersten Wäsche sollten Sie Ihre Textilien – insbesondere intensivfarbige – gesondert waschen (dieses gilt auch für indanthren gefärbte Gewebe). Dabei wir der größte Teil an überschüssigem Farbstoff entfernt. Dieses sogenannte „Ausbluten“ ist ein ganz normaler Vorgang.

Speziell Leinen und Halbleinen sollten Sie stets in reichlich Waschlauge separat waschen. Für die Maschinenwäsche empfehlen wir daher, die Trommel nur zu maximal 2/3 zu beladen und ein Schonprogramm zu wählen. Durch eine Überfüllung der Trommel oder eine zu starke Waschmechanik könnten sich Waschfalten oder -streifen bilden.

Geben Sie das Textil auf links gezogen in die Waschmaschine. Reißverschlüsse bitte zuziehen. Baumwolle können Sie wie gewohnt schleudern. Bitte beachten Sie, dass Sie Leinen und Halbleinen nur kurz anschleudern.

Die Waschtemperatur beträgt normalerweise 40 Grad. Bei starker Verschmutzung ist jedoch eine Wäsche von 60 oder 95 Grad möglich.

Bei farbiger Wäsche empfehlen wir als Waschmittel „Burti flüssig“, denn bei farbigen und feinen Textilien kommt es besonders auf das richtige Waschmittel ohne optischen Aufheller an, damit die Leuchtkraft der Farben und die Faserstruktur erhalten bleiben.

Bei hartnäckigen Flecken wie z.B. Tee, Kaffee, Rotwein (keine Erstbearbeitung mit Salz, dies gibt Ränder; besser ein wenig Mineralwasser über den Fleck gießen!) oder Obst können dem Waschmittel im Hauptwaschgang sogenannte Sauerstoffbleichmittel zugesetzt werden.

Bei öl-/fetthaltiger Verschmutzung der Wäsche empfiehlt sich eine Vorbehandlung der Fleckenstellen mit "Sil" oder der Waschpaste „saptil".

Leinen und Halbleinen sollten Sie feucht mangeln und bügeln.